Beuron

Beuron Dokumentarfilm, 30 Min., 2002
Buch: Daniel Megerle
Kamera, Schnitt, Regie: Andreas Geiger 

Ein junger Kunststudent aus Hamburg weiß nicht, mit was er sich beschäftigen soll. Er macht sich auf die Suche nach seinen eigenen Motiven und Vorstellungen und entdeckt bei einem Besuch bei seinen Eltern ein Kloster in der süddeutschen Provinz – Das Kloster BEURON. Er begibt sich hinein in die geschlossene Welt seines Elternhauses und geht ins Kloster. Dort lernt er den alten Mönch und Wünschelrutengänger Meinrad kennen. Dabei entdeckt er in den Klosterräumen fein gearbeitete Malereien, die von so genannten Malermönchen im letzten Jahrhundert gemalt wurden, aus Frust vor der Moderne und gleichzeitig als Ankündigung einer neuen Epoche. Am Ende verlässt er das Kloster – bereit für die eigene Malerei.